Bücher

Rezension zu „Margos Spuren“ von John Green

ISBN: 978-3-423-62499-2

Titel: Margos Spuren                                       Original Titel: Paper Towns

Autor: John Green

Erscheinungsdatum/Verlag: 01.11.2011 / DTV

Klappentext:
Solange Quentin denken kann, ist Margo für ihn das begehrenswerteste Mädchen überhaupt. Doch je näher er ihr kommt, desto rätselhafter und unerreichbarer wird sie. Und dann steht Margo eines Nachts plötzlich vor seinem Fenster und bittet ihn um Hilfe: Er soll sie auf ihrem persönlichen Rachefeldzug begleiten und Freunden, die sie enttäuscht haben, einen Denkzettel verpassen. Quentin macht mit. Für eine Nacht wirft er alle Ängste über Bord. Doch am nächsten Morgen ist Margo verschwunden. Quentin sucht sie verzweifelt und findet Spuren, die ganz bewusst gestreut wurden. Um Margo zu finden, taucht er ein in ihr Universum und folgt ihr quer durch die USA. Es ist eine Reise zu einer Frau, die viel mehr ist, als er sich je erträumt hat, und zugleich ganz anders, als er je hat wahrhaben wollen.
Ausgezeichnet mit der Corine 2010
Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2011 (Jugendjury)

Inhaltsangabe:
Quentin oder auch Q ist ein durchschnittlicher Teenager, der gute Noten hat und weiß, was er nach der Highschool machen will. Zudem ist Q sehr in seine Nachbarin Margo Roth-Spiegelman verliebt und hilft ihr natürlich nach einigen Vorbehalten, bei ihrem Rachefeldzug. Am Tag bzw. ein paar Stunden danach ist Margo spurlos verschwunden, was Q nicht begreifen will und versucht sie zu finden. Nach und nach entdeckt er Hinweise und versucht durch diese Hinweise die Beweggründe von Margo zu verstehen. Mit seinen Freunden beginnt ein Roadtrip, den sie alle so schnell nicht mehr vergessen werden.

Schreibstil:
John Green hat ein wirklich gutes Händchen, da es sich super gut lesen lässt. Wer andere Bücher von ihm gelesen hat weiß, dass er unheimlich gerne Metaphern verwendet.

Ich würde das Buch empfehlen weil,…
… es uns dazu ermutigt unsere innere Margo Roth-Spiegelman rauszulassen und einfach das zu tun, was uns in den Sinn kommt. Für mich ein Buch, dass wirklich in keinem Regal fehlen darf. Aber vorsicht: John Green hat die Angewohnheit, seine Bücher ohne ein wirklich abgeschlossenes Ende zu präsentieren. Was ich einerseits leider auch gut finde, da man sich seine eigenen Ideen und Gedanken macht, aber andererseits möchte man auch wissen ob man damit richtig liegt.

P. S. : Auf Spotify gibt es die Playlist zu dem Kinofilm (welchen ich noch nicht gesehen hab) und ich finde, es passt hervorragend zu dem Buch (wobei hier sich auch wieder die Geister teilen).

P. P . S.: Lest auch die anderen Bücher von John Green und nebenbei erwähnt, JEDE Altersklasse darf sich hier angesprochen fühlen!

P. P. P. S.: Wenn es hier Rechtschreibfehler gibt, ist es so gewollt. Wenn ihr wissen wollt wieso, fragt Margo 😉

Ich wünsche euch mal viel spaß beim lesen und schreibt eure Meinung gerne in die Kommentare.

Advertisements

1 thought on “Rezension zu „Margos Spuren“ von John Green”

  1. Margo’s Spuren ein Buch das ich gerade lese und mir sehr gefällt, man taucht in die Welt von Margo und Quentin ein, welche sehr verrückt ist, aber auch durch seine vielen Lebensweisheiten besticht, was mir sehr gefällt und mich immer wieder zum Nachdenken anregt, auch gefällt mir, dass Margo, Quentin herausfordert und ihm regelrecht in den Arsch tritt aus seinem Schneckenhäuschen heraus zukommen und das Leben nach seinen Maßstäben zu leben und nicht nach dem Reglement der Menschheit. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s