Rezension zu „Teufelszeug“ von Joe Hill

Titel: Teufelszeug        Originaltitel: Horns
Autor: Joe Hill
Verlag/Erscheinungsdatum: Heyne/2010

Klapppentext:

Wenn es um Rache geht, steckt der Teufel im Detail …

Völlig verkatert schaut Ig Perrish morgens in den Spiegel: Ihm wachsen Teufelshörner aus der Stirn! Was hat er in der Nacht zuvor getrieben? Dabei hat er schon sein Fegefeuer durchlebt, weil ihm niemand glaubt, dass er nichts mit der grausamen Ermordung seiner Freundin zu tun hat. Als Ig sich auf die Suche nach dem wahren Übeltäter macht, ist auf einmal die Hölle los …

Ig Perrish führt ein privilegiertes Leben. Als Sohn eines berühmten Vaters und Bruder eines TV-Stars wächst er in einem Hort des Wohlstands und der Glückseligkeit auf. Und er hat Merrin, mit der er den Zauber der unendlichen Liebe erlebt. Bis zu dem Tag, an dem Merrin unter ungeklärten Umständen bestialisch ermordet wird und der Verdacht auf ihn fällt. Mangels Beweisen wird er aber freigesprochen. Eines Morgens wacht Ig nach einer durchzechten, erinnerungslosen Nacht mit Teufelshörnern auf der Stirn auf. Mehr noch: Auf einmal besitzt er die unheimliche Gabe, die dunkelsten Geheimnisse und verborgensten Gelüste derjenigen zu kennen, die er berührt. Diese neue Macht will er nutzen, um den Übeltäter zu finden, der Merrin umgebracht und sein Leben zerstört hat. Alles Gutsein und Beten hat nichts geholfen, jetzt ist es an der Zeit, einen Pakt mit dem Bösen zu schließen und teuflische Rache zu nehmen …

Inhalt:
Nach einer durchzechten Nacht wacht Ig mit Hörnern auf der Stirn auf und sobald er mit anderen Menschen in Kontakt kommt, erfährt er unfreiwillig die dunkelsten Geheimnisse und Gelüste der Personen. Aber durch die “Gabe” kann Ig herausfinden, wer seine große Liebe Merrin bestialisch ermordet hat.

Schreibstil:
Mit dem Schreibstil von Joe Hill muss man sich anfreunden, aber man kann es trotzdem relativ flüssig lesen. Je nach Situation ist es sprachlich richtig derb, aber passend.

Ich würde das Buch empfehlen weil,…
es absurd und fesselnd zu gleich ist. Man wird merken, dass einem das ganze etwas bekannt vorkommt, denn Joe Hill ist Stephens Kings Sohn. Aber Joe Hill kann sich mit seinem gut durchdachten Roman durchaus sehen lassen, denn er ist auch stellenweise mit schwarzen Humor gewürzt.

Meine Meinung:
Ein Klasse Roman, der zudem auch verfilmt wurde mit (einem meiner Lieblingsschauspieler) Daniel Radcliffe. Ein Buch, dass auch theologische Aspekte beinhaltet und die Tiefe der menschlichen Abgründe zeigt. Allerdings gibt es das Buch nur gebraucht zu kaufen oder als eBook, wenn ihr jetzt nicht unbedingt auf Englisch lesen wollt.

https://www.youtube.com/watch?v=3uE0ASufPTs

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s