Bücher

Rezension zu „Horrorstör“ von Grady Hendrix

                                                      ISBN: 978-3-426-51722-2

Titel: Horrorstör
Originaltitel: Horrorstör
Autor: Grady Hendrix
Erscheinungsdatum/Verlag: 01.09.2015 / Droemer Knaur

Klappentext:
Im stilechten Look eines Möbelkatalogs führt Horrorstör in die Untiefen eines ganz besonderen Spukhauses: des Möbelladens ORSK in Cleveland, wo die Angestellten Morgen für Morgen auf zerstörte Ware und Schmierereien an den Wänden treffen. In Ermangelung brauchbaren Materials von den Überwachungskameras werden drei Mitarbeiter dazu verdonnert, eine Nacht im ORSK-Store zu verbringen. Während sie einsam ihre Runden drehen, entwickelt der Laden mehr und mehr ein Eigenleben …

Inhalt:
Die überaus unmotivierte Amy arbeitet bei ORSK, einem Möbelhaus. Wie fast jeden Tag, werden zerstörte oder beschmutzte Möbel entfernt.Aber etwas ist anders an diesem Tag. Amy’s Chef beauftragt Amy und eine ihrer Kolleginnen zu einer Nachtschicht, um herauszufinden wer oder was immer die ausgestellten Möbel verschmutzt bzw. kaputt macht. Während der Nachtschicht kommt es zu einigen komischen Zwischenfällen. Amy und ihre Kollegen finden einen scheinbar Obdachlosen und befinden den Auftrag damit als abgeschlossen. Was sie aber nicht wissen, dass das erst der Anfang einer langen und qualvollen Nacht ist.

Schreibstil:
Grady Hendrix schreibt mit einer spitzen Feder (man merkt die Seitenhiebe) und es ist wirklich und absolut locker-leicht zu lesen.

Meine Meinung:
Ich liebe dieses Buch. Nicht nur weil es aussieht wie der beliebte IKEA-Katalog, sondern genauso aufgebaut ist. Ohne Witz, meine Mutter hat mich gefragt, warum ich einen IKEA-Katalog mit zur Arbeit nehme. Abgesehen von der Umschlaggestaltung (welche wirklich super-duper gut zum Inhalt passt) ist es wirklich richtig lustig und sehr ironisch. Ein Thriller der es wirklich in sich hat und nur so trieft vor Ironie. Vor allem Amy ist super als Hauptperson, weil man ihre Entwicklung mit verfolgen kann. Wer dieses Buch mit dieser genialen Story nicht liest, verpasst etwas. Klar hat es ab und an seine Schwächen, aber im großen und ganzen ist einfach es nur genial.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s