„Er ist wieder da“ – Was wäre wenn…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Titel/Title: Er ist wieder da/ Look whos back
Autor/Author: Timur Vermes
Erscheinungsdatum/Release date: 21.09.12/03.04.14

About the book:
Berlin, Summer 2011. Adolf Hitler wakes up on a patch of open ground, alive and well. Things have changed – no Eva Braun, no Nazi party, no war. Hitler barely recognises his beloved Fatherland, filled with immigrants and run by a woman.
People certainly recognise him, albeit as a flawless impersonator who refuses to break character. The unthinkable, the inevitable happens, and the ranting Hitler goes viral, becomes a YouTube star, gets his own T.V. show, and people begin to listen. But the Führer has another programme with even greater ambition – to set the country he finds a shambles back to rights.

It sounds weird and awful BUT it’s really cool and I’m tell you why. Hitler, the most-hated man in the world, wakes up in our society, where other cultures and religions are accepted.He really is disappointed about the germans, that they didn’t „won“ the war but he also see there are still pople who share is ideology. It’s just like Hitler show us how we treat people and how full of judge our mind is.
I really LOVE this book. I mean it’s funny if you like the humor and it’s really true about our society. I mean we don’t act like him or have these thoughts but even I know, that is impossible. Sometimes we see a person and start to judge. But the message about this book is, that it has to be just one person with a sadistic ideology and after a little time he got thousands of followers. And the worse is, you can still see it today.

(It’s getting a bit political, but it’s my opinion and you don’t have to read this part if you don’t want to) Like in the USA with Donald Trump or in Turkey or even in Germany you can see how fast tolerance can turn into intolerance.

If you like weird books, with a social satire than this is your book! (The movie is awesome too!)


 

Inhalt:
Sommer 2011. Adolf Hitler erwacht auf einem leeren Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Krieg, ohne Partei, ohne Eva, dafür unter Tausenden von Ausländern und Angela Merkel. 66 Jahre nach seinem vermeintlichen Ende startet er gegen jegliche Wahrscheinlichkeit eine neue Karriere im Fernsehen. Dieser Hitler ist keine Witzfigur, sondern erschreckend real. Und das Land, auf das er trifft, ist es auch: zynisch, hemmungslos erfolgsgeil und vollkommen chancenlos gegenüber dem Demagogen und der Sucht nach Quoten, Klicks und »Gefällt mir!«-Buttons. Eine Persiflage? Eine Satire? Polit-Comedy?

Darf man über einen Massenmörder lachen? JA, darf man. Es mag einem erstmal sauer aufstoßen, wenn man beim lesen merkt, dass es sich um Adolf Hitler himself handelt. Aber was eigentlich viel erschreckender an der ganzen Sache ist, dass uns Hitler aufzeigt, regelrecht einen Spiegel vor das Gesicht hält, wie wir uns heute gegenüber anderen Menschen und vor allem (aktuell) „Flüchtlingen“ verhalten. Es braucht nur einen einzigen mit diesem Gedankengut und schon verbreitet es sich wie Grippe.
In dem gleichnamigen Film werden auch Szenen gezeigt, in denen „normale“ (keine Schauspieler) Menschen gezeigt, wie sie mit dem „Führer“ umgehen. Unter anderem wird NPD von ihm nieder gemacht oder Hitler schläft mitten in einem Treffen mit einem AfD „Politiker“ ein (großartig diese Szene). ABER. Man sollte nicht vergessen, wie schnell er wieder „Macht“ erlangt und man sollte auch nicht vergessen, was aktuell hier in Deutschland geschieht.
Eine Gesellschaftssatire, die es in sich hat und nur vor zynischen Bemerkungen strotz. Schaut auch den Film dazu, denn er ist wirklich gut gemacht und vor allem das Ende ist leider sehr erschreckend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s